Aktuelles
Erfolgreiches Jahr der SPD Müschede

Müschede. Der Jahresbericht des Vorstandes spiegelte jetzt in der Jahreshauptversammlung der Müscheder Sozialdemokraten im „Schützenkrug“ ein erfolgreiches Jahr mit dem Wahlsieg von Ralf Paul Bittner zum Arnsberger Bürgermeister als besonderen Höhepunkt wieder. So sind die mit ihm und MdB Dirk Wiese durchgeführten Veranstaltungen auf ein reges Interesse im Eulendorf gestoßen. Auch das Ergebnis der Bürgermeisterwahl in Müschede selbst war für die SPD sehr erfreulich.

 

Die turnusmäßig durchgeführten Wahlen brachten keine Überraschungen. 2. Vorsitzender Uli Bischof, Kassierer Michael Vogt, Schriftführer Manuel Nieder sowie die Beisitzer Petra Stüttgen und Hermann Aufmkolk wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

 

Auch die Mitgliederzahl gestaltet sich weiter positiv. So überreichte der Vorsitzender Markus Prachtel Sebastian Heidenreich und Monika Prachtel ihre Parteibücher als Zeichen der Aufnahme in die SPD.
Neben weiteren Regularien wie Jahres- und Kassenberichten sowie Berichten aus den Gremien konnte Ratsmitglied Gerd Stüttgen aus der gerade durchgeführten Ratssitzung einiges Interessantes vorbringen, bevor Markus Prachtel aus der letzten Bezirksausschusssitzung berichtete. Hinsichtlich des Müscheder Osterfeuers waren sich die Müscheder Genossinnen und Genossen einig. Das Osterfeuer soll schon aus Gründen der Tradition und wegen des Fehlens realistischer Alternativen am bisherigen Standort in der Wicheler Heide verbleiben.

 

Im laufenden Jahr stehen noch einige Aktionen der Müscheder SPD an. Am 22. Juni wird auf dem Dorfplatz wieder das traditionelle Sommerfest gefeiert.