Aktuelles
Für eine gerechte und angemessene Rente

Für eine gerechte und angemessene Rente“ lautet das Thema der Veran­staltung der SPD-Bundestagsfraktion. Dazu lädt der heimische Bundestagsabgeordnete Dirk Wiese alle Interessierten am Mittwoch, den 26.10.2016, um 18.00 Uhr im GVU-Heim in der Grabenstr. 31 in Arnsberg-Hüsten ein.

Das Impulsreferat wird sein Bundestagskollege, Ralf Kapschack MdB, halten, bevor nach der Podiumsdiskussion mit Wolfgang Zeh, Vorsitzender des DGB-Kreisverbandes Hochsauerland und Franz Schrewe, Landesvorsitzender des SoVD NRW die Diskus-sion mit dem Publikum die Veranstaltung abrundet.

 

Wer sein Leben lang gearbeitet und in die sozialen Sicherungssysteme eingezahlt hat, muss später auch von seiner Rente leben können. Dieser Satz ist selbstverständlich, rückt jedoch für kommende Rentnergenerationen immer weiter in die Ferne, wenn wir jetzt nicht tätig werden. Denn trotz der notwendigen Einführung des gesetzlichen flächendeckenden Mindestlohns, wird es zu viele Menschen geben, die nach jahrelanger ununterbrochener Erwerbsarbeit im Alter dennoch auf die Grundsicherung angewiesen sein werden.

 

Zu Beginn der laufenden Wahlperiode hat der Deutsche Bundestag im Mai 2014 mit dem Rentenpaket das erste große Gesetzesvorhaben der Großen Koalition beschlossen. Ziel der SPD-Bundestagsfraktion war es, die Lebensleistungen der Menschen in der gesetzlichen Rentenversicherung zu honorieren. So steht es im Koalitionsvertrag von SPD und CDU/CSU. Und so haben wir es auch umgesetzt.

 

Wie muss es nun weiter gehen? Was passiert mit der Riester-Rente und der betrieblichen Altersvorsorge? Ist es möglich das Rentenniveau zu stabilisieren oder gar anzuheben? Was müssen wir tun, damit die Menschen im Alter von ihrer Rente in Würde leben können? Darüber wollen Dirk Wiese, sein Kollege Ralf Kapschack sowie Wolfgang Zeh und Franz Schrewe informieren, diskutieren und mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen.

 

Aktuelle Informationen vom Bundestagsabgeordneten Dirk Wiese sowie über die SPD im Hochsauerland befinden sich im Internet unter www.dirkwiese.de und unter www.hsk-spd.de