Aktuelles
Neue Kitaplätze: Ein Schritt in die richtige Richtung

Nicht nur die CDU Hüsten begrüßt die Schaffung neuer Kitaplätze. Dies tut selbstverständlich auch die SPD. Allerdings bedeutet dies nicht, dass damit der Bedarf nach Kita-Plätzen gedeckt ist. Es sind weiterhin zahlreiche Kinder noch nicht versorgt. Aus diesem Grund hat die SPD zusammen mit den Linken eine umfassende Bedarfsanalyse beantragt. Diese wurde im zuständigen Ausschuss für die zweite Jahreshälfte zugesagt. Darauf haben die Mitglieder in der aktuellen Sitzung des Ausschusses Schule, Jugend und Familie noch einmal eindringlich hingewiesen. Auf dieser Basis kann dann eine seriöse Planung erfolgen.

In diesen Zusammenhang gehört auch das Thema Tagesmütter. Diese können dazu beitragen, einen Teil des fehlenden Bedarfs an Kitaplätzen aufzufangen. Es ist zu begrüßen, dass die Stadt Arnsberg sich bemüht, die Tätigkeit der Tagesmütter auch finanziell im Rahmen der Möglichkeit einer Stärkungspaktkommune etwas attraktiver zu gestalten. Die SPD Mitglieder im Ausschuss machten dazu einige ergänzende Vorschläge, die leider keine Mehrheit gefunden haben. Ein Unding ist, dass die Tagesmütter alle Sachkosten aus dem Honorar bestreiten müssen. Es darf nicht sein, das Tagesmütter dadurch möglicherweise unter die Grenze des Mindestlohns geraten.