Aktuelles
Norbert Römer und Dirk Wiese zu Gast bei der WEPA und TRILUX

Gemeinsam besuchte der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Norbert Römer mit dem heimischen SPD-Bundestagskandidaten Dirk Wiese und weiteren Vertretern der Arnsberger SPD und in Begleitung der Betriebsräte die Firmen WEPA in Müschede und TRILUX in Neheim. Römer und Wiese zeigten sich dabei beeindruckt von den heimischen Familienunternehmen. „Die Landesregierung in Düsseldorf weiß um die Stärke und die Bedeutung von Südwestfalen und dem Hochsauerlandkreis mit seinen vielen Weltmarktführern. Wir haben die Region fest im Blick!“ so Römer. „Südwestfalen ist die drittgrößte Industrieregion in Deutschland und größte in NRW. Hier schlägt heute das industrielle Herz in NRW.“, so Wiese. Im Gespräch mit den Firmen vor Ort kamen aber auch die Herausforderungen für die kommenden Jahre zur Sprache: das Gelingen der Energiewende, gute Infrastruktur, ein attraktives Wohnumfeld für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und frühzeitig ansetzende Qualifizierungskonzepte um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Hinblick auf einen möglichen Fachkräftengpass gezielt zu werben aber auch weiterzubilden. Am Abend referierte Norbert Römer dann im Kolpinghaus in Neheim zum Thema „Politik für den ländlichen Raum“. Dabei räumte er mit dem Vorurteil auf, dass die SPD angeblich den ländlichen Raum nicht im Blick hätte. „Im Gegensatz zur CDU haben wir Stadt und Land fest im Blick. Beiden gemeinsam gilt unsere volle Aufmerksamkeit.“, so Römer. Weitere Informationen immer aktuell unter www.spd-arnsberg und auf www.dirkwiese.de.