SPD Arnsberg
Der SPD-Stadtverband Arnsberg ist der Zusammenschluss der SPD-Ortsvereine im Stadtgebiet von Arnsberg.
» mehr lesen
Ratsfraktion
In der Ratsfraktion Arnsberg sind die Ratsmitglieder und die sachkundigen Bürger in den Bezirks- und Fachausschüssen zusammen geschlossen
» mehr lesen
Jubilarehrung des Ortsvereins Arnsberg im Zeichen des Parteijubiläums

 

Seit vielen Jahren ehrt der SPD-Ortsverein Arnsberg seine langjährigen Mitglieder in einer besonderen Veranstaltung im Rittersaal des Alten Rathauses. Dieses Jahr feiert die SPD ihr 150 jähriges Bestehen. Was liegt näher, als beide Ereignisse miteinander zu verbinden?

 

Nach den einleitenden Worten des Ortsvereinsvorsitzenden E. Felix Werker mit aktuellen Bezügen zum Kampf für Demokratie etwa in der Türkei oder in Syrien spielte der SPD-Ehrenvorsitzende des Untenbezirks Hochsauerlandkreis Jochen Westermann einige Traditionslieder der Arbeiterbewegung und lud zum Mitsingen ein.

 

Die Partei in Arnsberg ist zwar

Noch 100 Tage bis zur Wahl – Frank-Walter Steinmeier und Dirk Wiese für mehr ROT in Berlin und im Sauerland

 

 

In 100 Tagen wird endlich gewählt. Die Sauerländer SPD ist bereit für die Wahlkampfzeit. Der heimische Bundestagskandidat Dirk Wiese: „Ich freue mich auf die letzten 100 Tage. Schon jetzt haben wir weit über 150 Termine vor Ort absolviert und in vielen Gesprächen festgestellt, dass unsere Themen die Bürgerinnen und Bürger nicht nur bewegen, sondern unsere Ideen und ich selbst als junger Kandidat aus dem Sauerland auch wirklich ankommen.“

 

Dazu ergänzt der Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion Frank-Walter Steinmeier: „4 Jahre Schwarz Gelb waren vier verlorene Jahre für die Republik.

Historischer Jahrestage angemessen gedenken!

Die SPD-Fraktion beantragt, dass die Stadt Arnsberg die im Jahr 2014 anstehenden historischen Jahrestage 100 Jahre Beginn des 1. Weltkrieges, 75 Jahre Beginn des 2. Weltkrieges und 25 Jahre deutsche Wiedervereinigung angemessen begeht.

 

Begründung:

Im Jahr 2014 jähren sich mehrere bedeutende Jahrestage der deutschen Geschichte. Der Beginn des 1. Weltkrieges von 1914 – die „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“. Im Jahr 1939 begann der zweite Weltkrieg in dessen Schatten der Holocaust stattfand. 1989 feierten die beiden deutschen Staaten ihre Wiedervereinigung. Alle diese Ereignisse stehen für zentrale Wegmarken, die direkten Einfluss …

SPD-Müschede führte Dorfbegehung durch – Antrag gestellt

Müschede. Mitglieder des SPD-Ortsverein Müschede haben jetzt zusammen mit Bürgern eine Dorfbegehung im Eulendorf durchgeführt. Dabei wurden größere Teile Müschedes in Augenschein genommen. Daraus resultierend wurde jetzt ein entsprechender Antrag an den Bürgermeister gestellt.

 

Im Wesentlichen haben die Müscheder Sozialdemokraten bei ihrer Dorfbegehung folgenden Handlungsbedarf festgestellt:

  1. Der Vorplatz der Grundschule befindet sich in einem schlechten Zustand und ist mit Löchern übersät, die auch eine Gefahr für Kinder darstellen. Hier kann nicht abgewartet werden, bis in einigen Jahren vielleicht mal eine Neugestaltung im Rahmen eines Gesamtkonzeptes durchgeführt wird.

  2. Verschiedene Straßen

JA zur Museumserweiterung!

Gemeinsame Presseerklärung der SPD-Kreistagsmitglieder aus Arnsberg (Dr. Michael Schult, Dorothee Brunsing-Aßmann, Raimund Hoffmann), des SPD-Stadtverbandes Arnsberg und des SPD-Ortsvereins Arnsberg.

 

Arnsberg. In einer gemeinsamen Presseerklärung haben sich jetzt die drei Arnsberger SPD-Kreistagsmitglieder, der SPD-Stadtverband Arnsberg und der SPD-Ortsverein Arnsberg eindeutig zur geplanten Erweiterung des Sauerlandmuseums im Rahmen der Regionale 2013 bekannt.

Im Kreistag wird Arnsberg seitens der SPD durch den stellvertretenden Landrat Dr. Michael Schult aus Neheim, Dorothee Brunsing-Aßmann aus Arnsberg und Raimund Hoffmann aus Bruchhausen vertreten. Dr. Michael Schult ist zugleich auch stellvertretender Vorsitzender des Kreiskulturausschusses. Dorothee Brunsing-Aßmann gehört

150 Jahre SPD – Jubiläumsfeier und Buchpräsentation der HSK-SPD

Im passenden Ambiente der Arnsberger Kulturschmiede feierte die HSK-SPD das 150jährige Jubiläum der Sozialdemokratie. Gleichzeitig wurde das Buch „Sauerländer heben die Sozialdemokratie mit aus der Taufe“ der Öffentlichkeit vorgestellt. Über mangelndes Interesse konnten sich die Organisatoren nicht beschweren: Der Saal war rappelvoll, so dass nicht alle einen Sitzplatz fanden.

 

Der Unterbezirksvorsitzende und heimische Bundestagskandidat Dirk Wiese schilderte nach der Begrüßung, wie es zu dem Projekt gekommen war, anlässlich des Parteijubiläums die Geschichte der Partei im Sauerland aufzuschreiben. Er dankte allen Autoren und den sonst Beteiligten für ihr Engagement ganz

Integration – Normalität muss gelebt werden

Auf Einladung des SPD-Stadtverbandes Arnsberg kam die Staatssekretärin für Integration des Landes NRW Zülfiye Kaykin jetzt nach Neheim ins Kolpinghaus. Nach Begrüßung durch den stellvertretenden Neheimer SPD-Vorsitzenden Bernd Bierwirth folgte ein ausführlicher Vortrag der Staatssekretärin über den aktuellen Stand der Integration aus Sicht der Landesregierung NRW. Anschließend fand eine Podiumsdiskussion mit dem SPD-Stadtverbandsvorsitzenden Gerd Stüttgen, dem Vorsitzenden des Integrationsrates der Stadt Arnsberg Tarik Ersöz und Serhat Sarikaya, Vorsitzender des Jugendparlaments Sundern und der Jusos im HSK, zum Thema „Integration und Politik – Wir sind dabei!“ statt. Die Moderation lag in

Die Arnsberger SPD will beide Freibäder im Stadtgebiet erhalten!

Im Sanierungskonzept der Stadt Arnsberg ist vorgesehen, die Defizite bei den beiden Freibädern in Neheim und Arnsberg abzubauen. Der Kneippverein Arnsberg musste vor diesem Hintergrund eine hohe Kürzung der städtischen Zuschüsse um 15.000€ und die Streichung eines „Rettungsschirms“ für unvorhergesehen Notfälle hinnehmen. Dies hat der Verein nur mit Mühe bewältigen können. Für das größere Neheimer Freibad sind Einsparungen von 30.000€ vorgesehen. Als einzige Möglichkeit diese Summe zusammen zu bekommen, hat die Verwaltung die Umwandlung der Anlage in ein Bürgerbad gesehen. Sowohl im Bezirksausschuss Neheim wie im Sport- und Kulturausschuss hat …

„Kompromisse mit Nazis darf es nie mehr geben!“ – HSK-SPD gedachte dem 80. Jahrestag der Zerschlagung der Gewerkschaften

Neheim. Vor 80 Jahren haben die Nazis die freien Gewerkschaften überall in Deutschland und auch hier bei uns im Sauerland gewaltsam zerschlagen. Die HSK-SPD hat dem Ereignis mit einer Gedenkveranstaltung am Neheimer Mark gedacht. Der Unterbezirksvorsitzende und heimische Bundestagskandidat Dirk Wiese begrüßte die Anwesenden mit dem Zitat: „Erinnerungen an das Böse schaffen Grundlagen im Kampf für das Gute.“

 

Wolfgang Zeh, Kreisvorsitzender des DGB im HSK, hielt die Gedenkrede. Er schilderte, wie die Gewerkschaften nach dem Beginn der nationalsozialistischen Herrschaft aus Sorge vor einem Verbot versuchten, sich dem Regime anzupassen. …

Rot-Grün hat bürgerfreundliche Lösung zur Prüfpflicht privater Abwasserleitungen durchgesetzt!

Der Landtag hat am 27.02.2013 beschlossen, dass private Abwasserleitungen nur noch in Wasserschutzgebieten geprüft werden müssen. In Zukunft gibt es außerhalb von Wasserschutzgebieten keine Fristen, an denen private Abwasserleitungen spätestens geprüft sein müssen In Wasserschutzgebieten gilt: Besitzer von Privathäusern, die vor 1965 gebaut wurden, müssen bis 2015, alle anderen bis 2020 nachweisen, dass ihre Abwasserleitungen dicht sind. Gleichzeitig wurde die Entscheidungskompetenz der Kommunen gestärkt. Sie können nun selbst entscheiden, ob sie ihre bestehenden Abwassersatzungen beibehalten, neue Satzungen erlassen wolle oder nicht. So sind flexible und auf die örtliche Situation angepasste …

Seite 35 von 40« Erste...102030...3334353637...40...Letzte »
Icons by dryicons.com

Termine
  • Keine Termine vorhanden