Aktuelles
SPD Arnsberg auf Sommertour in der Kita „Kleine Eiche“ in Niedereimer

Als erste Station der Sommertour 2016 des SPD-Stadtverbandes Arnsberg stand die AWO-Kindertageseinrichtung „Kleine Eiche“ in Niedereimer auf dem Programm. Mit von der Partie waren unter anderem Jochen Westermann Ehrenvorsitzende der HSK-SPD und der stellvertretende Landrat Dr. Michael Schult, die beide auch in der AWO aktiv sind, sowie Tobias Krätzig kommissarischer Stadtverbandsvorsitzender und Margit Hieronymus Ratsfrau und Landtagskandidatin.

 

Von der Leiterin Frau Sommerfeld herzlich begrüßt, gab es zunächst einen Rundgang durch die Einrichtung, ehe es zum Schluss zu einem intensiven und informativen Gespräch mit den Mitarbeiterinnen kam.

 

Heute ist der Begriff Inklusion also die gemeinsame Erziehung von behinderten und nichtbehinderten Kindern in aller Munde. Wahrscheinlich gab es diesen Begriff so noch gar nicht, als die Einrichtung Anfang der 1980er Jahre damit begann, genau dies zu praktizieren. Anfangs von Eltern noch etwas misstrauisch beäugt, hat sich die Kita heute zu einer bei den Eltern hochbegehrten Einrichtung gemausert.

 

Der heilpädagogischen Aufgabe entsprechend gibt es einige Besonderheiten der Ausstattung, um auch die Kinder mit Behinderungen optimal betreuen zu können. Dazu gehört auch der nach neuesten Erkenntnissen eingerichtete Entspannungsraum („Snoezelenraum“). Zum pädagogischen Konzept gehört, dass sich die Kita am Papilioprojekt beteiligt. Eigens ausgebildete Mitarbeiterinnen helfen den Kindern, die eigenen Gefühle auszudrücken und zu erkennen.

 

Beim Gespräch mit den Mitarbeiterinnen wurde deutlich, dass das Zusammenleben von behinderten und nichtbehinderten Kindern völlig problemlos funktioniert und im Gegenteil alle davon profitieren. Sorgen machen der AWO indes die Probleme der Finanzierung. Auf Landesebene muss alles getan werden, damit eine auskömmliche Finanzierung gesichert wird. Margit Hieronymus, auch Mitglied im zuständigen Fachausschuss im Stadtrat, war von der Kita so beeindruckt, dass sie das Angebot eines „Praktikums“ spontan annahm.