Aktuelles
SPD Arnsberg trauert um Renate Schaub

Am 1. November 2012 starb unser Partei- und früheres Fraktionsmitglied Frau Renate Schaub im Alter von 89 Jahren.

Die SPD in Arnsberg hat mit Renate Schaub ein um die Partei und die Ratsfraktion hochverdientes Mitglied verloren.

Renate Schaub hat den zweiten Weltkrieg noch bewusst erlebt, was sicher ihre politische Haltung mitgeprägt hat. Sie war vor ihrer Pensionierung Angestellte beim Technischen Hilfswerk. Seit 1963 gehörte sie der SPD an. Renate Schaub hat sich aktiv an der Ortsvereinsarbeit etwa von 1970 bis 1978 als Schriftführerin beteiligt. Sie war lange Jahre sehr aktiv in der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen.
Als Kommunalpolitikerin gehörte sie zwischen 1975 und 1995 dem Rat der Stadt Arnsberg an. Zuletzt war sie auch stellvertretende Bürgermeisterin. Politisch engagierte sie sich vor allem für die Friedenspolitik und für Frauenrechte. Sie hat für die Stadt Arnsberg die Urkunde mit der Partnerstadt Olesno unterzeichnet.

Renate Schaub hat stets wie kaum eine Andere die Maxime ihrer Partei Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität hoch gehalten. Die SPD in der Stadt Arnsberg spricht den Angehörigen ihr tief empfundenes Mitgefühl aus. Die Partei wird Renate Schaub immer ein ehrendes Gedenken bewahren.