Aktuelles
SPD besucht Atelier Olm

Auf Einladung der Arnsberger SPD haben interessierte Bürgerinnen und Bürger das Atelier von Rudi Olm erkundet. In seinem Ausstellungsraum gab es vieles zu entdecken. Vielen bekannt ist er durch seine Skulpturen im Mittelbereich einiger Kreisverkehre im Stadtgebiet, wie der Europablume am Kreisverkehr Bömerstraße. Es waren aber nicht nur die Modelle zu diesen stadtbildprägenden Skulpturen zu sehen, sondern auch viele andere Werke. Für viele überraschend ist die Vielseitigkeit des Künstlers. Neben den Eisen- und Metallskulpturen gibt es auch Bilder, Collagen und vieles mehr. Häufig haben die Stücke einen aktuellen Bezug. Auf einem Bild werden etwa die Balkankriege thematisiert. Auch die Reformpolitik von Franz Müntefering findet seinen Niederschlag. Fast alle Werke zeichnen sich, wie der Künstler selbst, durch einen oft hintergründigen Humor aus. Nach dem Besuch im Ausstellungsraum durften die Teilnehmer auch einen Blick hinter die Kulissen in die Werkstatt des Künstlers tun. Zum Abschluss wurden die Gäste im über die Jahre gewachsenen Partyraum mit Getränken und vielen Dönnekes bewirtet. Der Stadtverbandsvorsitzende Gerd Stüttgen bedankte sich im Namen aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Ehepaar Christel und Rudi Olm herzlich für den interessanten und kurzweiligen Nachmittag.