Aktuelles
SPD Müschede führte jährliche Dorfbegehung durch – Antrag gestellt

Müschede. Mitglieder des SPD-Ortsverein Müschede haben jetzt zusammen mit interessierten Bürgern die alljährliche Dorfbegehung im Eulendorf durchgeführt. Dabei wurden wieder größere Teile Müschedes in Augenschein genommen. Daraus resultierend wurde jetzt ein entsprechender Antrag an den Bürgermeister formuliert. In dem Antrag wurden aber nicht nur Mängel und Probleme angesprochen, sondern auch konkrete Anregungen gegeben.

Im Wesentlichen haben die Müscheder Sozialdemokraten bei ihrer Dorfbegehung folgenden Handlungsbedarf festgestellt:

 

1. An vielen Stellen in Müschede ist im öffentlichen Raum in keinster Weise auch nur annähernd eine Barrierefreiheit vorhanden. Hier erwartet die SPD eine verbindliche Konzeption, wie sukzessive auch in Müschede eine weitgehende Barrierefreiheit realisiert werden kann.

 

2. Es wird gebeten zu prüfen, ob die Fläche neben dem Müscheder Kindergarten (ehem. Parkplatz der ev. Kirchengemeinde) preisgünstig erworben und dann als Parkplatz genutzt werden kann. Wichtig sei, dass die Eltern ihre Kinder gefahrlos zum Kindergarten bringen und wieder abholen können.

 
3. Die Durchlaufgräben und deren Öffnungen im oberen Bereich der Steinstraße sind bis hin zur Schranke zum ehemaligen Truppenübungsplatz z. T. zugewachsen und verschmutzt, so dass ein vernünftiger Wasserablauf nicht mehr möglich ist.

 
4. Die Sitzbänke auf dem Friedhof bedürfen zumindest überwiegend der Aufarbeitung.

 
5. Auf dem Parkplatz vor der Grundschule sollten Markierungen angebracht werden.

 
6. Im Bereich der Kronenstraße zwischen den Kreuzungen zur Straße „In der Heimke“ und „Krakeloh“ unmittelbar unterhalb des Sparkassengebäudes sind deutlich Straßenschäden zu Tage getreten.

 
7. Im Bereich der B 229 OD Müschede an der Einmündung zur Straße „Am Wehr“ sind an beiden Fahrbahnseiten wieder Absenkungen festgestellt worden. Straßenbaulastträger ist hier das Land NRW. Hier bitten die Genossinnen und Genossen aus dem Eulendorf um eine entsprechende Weitergabe an Straßen NRW.

 
8. Der Mehrzweckstreifen entlang der B 229 OD Müschede wird zuweilen zugeparkt, so dass die Nutzung durch Radfahrer nicht oder nur sehr eingeschränkt möglich ist.

 
9. Im Bereich des Müscheder Friedhofes reichen teilweise, etwa bei Beerdigungen, die bestehenden Parkmöglichkeiten nicht aus. Hier regt die SPD die Schaffung zusätzlicher Parkmöglichkeiten an.

 

 

Der Müscheder SPD-Ortsverein geht davon aus, dass sich die meisten Maßnahmen kurzfristig und ohne größeren Aufwand realisieren lassen.