Aktuelles
SPD Ortsverein Arnsberg gegen Schließung der Birkenpfadschule

Der SPD-Ortsverein Arnsberg lehnt eine Schließung der Grundschule Birkenpfadschule ab. Der Grundsatz „Kurze Beine, kurze Wege,“ den die Arnsberger SPD immer vertreten hat, ist gerade für die Errichtung der Birkenpfadschule von entscheidender Bedeutung gewesen.

 

Zu den Erfolgsmerkmalen der Birkenpfadschule gehört, dass sie eine überschaubare, wohnungsnahe Stadteilschule ist. Relativ kleine Klassen ermöglichen die optimale Förderung jedes einzelnen Kindes. Dies ist gerade für den Einzugsbereich der Schule in Arnsberg-Süd von großer Bedeutung. Der „familiäre“ Charakter geht in einer großen anonymen Grundschule verloren. Es steht zu befürchten, dass Probleme innerhalb und außerhalb der Schule nicht frühzeitig erkannt werden.

 

Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal ist die vorbildliche Verbindung der Betreuung des Angebots der Offenen Ganztagsschule und der Kinder- und Jugendarbeit im Kinder- und Jugendtreff Gierskämpen. Gerade berufstätige Eltern schätzen die Möglichkeit der Betreuung bis in die Abendstunden nach dem Ende der offenen Ganztagsschule. Zu bedauern ist auch, dass eine Gemeinschaftsschule zu Gunsten einer konfessionell gebundenen Schule aufgegeben wird.

 

Die Arnsberger SPD wird sich im Bezirksausschuss nicht zuletzt aus den genannten Gründen weiterhin für das bewährter Modell einer wohungsnahen Stadtteilschule einsetzen. Sie unterstützt auch die laufende und weitergehende Unterschriftenaktion zum Erhalt des Schulstandortes. Selbstverständlich können alle Bürgerinnen und Bürger sich bei der wöchentlichen Sprechstunde der Arnsberger SPD Samstag Morgens im Bürgerbüro an der Rumbecker Straße in die Listen eintragen. Es ist zu begrüßen, dass die SPD-Mitglieder im Schulausschuss zudem unter Einbeziehung der SPD-Mitglieder im Bezirksausschuss mit allen Beteiligten das Gespräch suchen wollen, um nach einer Lösung zu suchen.