Aktuelles
„Wählen gehen – für ein solidarisches, friedliches, demokratisches Europa!“

Europaabgeordnete Birgit Sippel und SPD-Stadtverband Arnsberg rufen EU-BürgerInnen zur Wahlbeteiligung auf.

Die heimische Europaabgeordnete Birgit Sippel und der SPD-Stadtverbandsvorsitzende Tobias Krätzig fordern gemeinsam alle bei uns lebenden EU-Bürger auf, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. „Diese Wahl wird eine Richtungsentscheidung. Wer nicht will, dass Extremisten oder Populisten unsere Zukunft bestimmen, muss von seinem Wahlrecht Gebrauch machen. Nur so können wir ein friedliches, demokratisches und solidarischen Europa erfolgreich neu stärken,“ so Sippel.

Vielen bei uns lebenden Mitbürgerinnen und Mitbürgern aus Staaten der Europäischen Union ist nicht bewusst, dass auch sie zur Europawahl am 26.05.2019 hier in Arnsberg wählen können. Voraussetzung ist der Eintrag in das örtliche Wählerverzeichnis. Wer bereits früher an einer Europawahl teilgenommen und der Eintragung in das Wählerverzeichnis zugestimmt hat, wird automatisch informiert.

Alle anderen müssen bei der Stadt einen Antrag zur Aufnahme in das Wählerverzeichnis stellen. Dazu müssen die Antragsteller mindestens 18 Jahre alt sein und seit wenigstens drei Monaten in Deutschland oder einem anderen EU-Land leben. Bei kommenden Europawahlen werden die Wahlberechtigten dann automatisch ins Wählerverzeichnis eingetragen und informiert

„Alle EU-Bürgerinnen und -Bürger die noch nicht in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, müssen sich beeilen. Der Antrag zur Aufnahme ist beim Wahlbüro spätestens bis 5. Mai zu stellen. stellen.L zum 5. Mai 2019 zu stellen,“ erinnert Tobias Krätzig.