Aktuelles
Wahlkampfauftakt nach Maß

Bei bestem Sauerländer Sommerwetter läutete der SPD-Stadtverband Arnsberg zusammen mit dem heimischen Bundestagskandidaten Dirk Wiese den Wahlkampf ein. Im Garten des Hotels Dietzel in Herdringen trafen sich Mitglieder und Sympathisanten der SPD bei Würstchen und kühlen Getränken um sich auf den beginnenden Wahlkampf einzustimmen.

 

Dirk Wiese legte in einer kurzen Ansprache seine wichtigsten politischen Ziele sowohl mit Blick auf die Bundespolitik, wie auch hinsichtlich des Hochsauerlandkreises dar. Bundespolitisch steht er insbesondere nahe bei den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern. Wiese sprach über gleichen Lohn für gleiche Arbeit oder die Forderung nach einem echten Mindestlohn. Zudem warb er für das Rentenkonzept der SPD, wonach man mit nach 45 Arbeitsjahren mit 63 Jahren abschlagsfrei in Rente gehen kann.

 

Mit Blick auf die Diskussionen der letzten Zeit machte er deutlich, dass die SPD an der Forderung für den Erhalt der Zweigleisigkeit und der Elektrifizierung der oberen Ruhrtalbahn unverrückbar festhält. Näheres zu seinen Ideen und der 10-Punkte-Plan für das Sauerland findet sich unter www.dirkwiese.de

 

Wiese warb dafür, sich von schlechten Umfragewerten nicht entmutigen zu lassen. Bei der letzten Landtagswahl lag die SPD auch zurück und hat schließlich doch gewonnen. Wiese freute sich zudem über den BVB Auswärtssieg in Augsburg. „Läuft doch! Und zeigt: Schwarz-Gelb ist nur im Fußball gut!“