Aktuelles
Zugang nach DigiBib dank SPD-Antrag!

Zugang nach DigiBib dank SPD-Antrag!

In der letzten Ratssitzung waren die Fraktionsanträge der SPD umstritten, weil sie angeblich angesichts des Sanierungskonzepts für die Stadtfinanzen nicht in die Landschaft passen würden. Umso mehr freut sich die Fraktion, dass einer ihrer Anträge jetzt umgesetzt wurde. Die Arnsberger Stadtbüchereien ermöglichten nun für Bibliotheksnutzer den kostenlosen Zugang zu DigiBib. Was ist und leistet DigiBib? Der Nutzer hat Zugang zu verschiedenen elektronischen Ressourcen und Datenbanken. Zu nennen wären hier zunächst Bibliothekskataloge, Bibliographien und Zeitschriftennachweise. Spannender sind die elektronisch verfügbaren Ressourcen etwa in BASE (Bielefeld Academic Search Engine) oder Focus. Auch hat man Zugang zu einer Reihe elektronischer Fachzeitschriften zu annähernd allen wissenschaftlichen Fachgebieten. Zum Leidwesen des Autors sind allerdings nur meist ältere Ausgaben und Zeitschriften zugänglich. Die teilnehmende Bibliothek oder der jeweilige Bibliotheksverbund – im Arnsberger Fall der Bibliotheken DigitalVerbund Südwestfalen kann zusätzlich weitere Ressourcen beim Betreiber dem Hochschulbibliothekszentrum (HBZ) buchen. Da diese zusätzliche Kosten verursachen, ist in Arnsberg nur das Munziger Archiv nutzbar. Aber auch das hat es in sich: Neben der bekannten Biographiensammlung zu tausenden Personen der Zeitgeschichte, des öffentlichen Lebens, Popmusikern und Sportlern hat man auch Zugang zur Onlineversion des Brockhaus. Für Personen die beruflich, schulisch oder privat nach Informationen suchen ist DigiBib eine hervorragende Ausgangsbasis, obwohl gerade hinsichtlich der zugänglichen Top-Datenbanken die nicht frei im Ineternet zugänglich sind.noch Wünsche offen bleiben.

Zugang zu Digibib mit Nummer des Bibliotheksausweises und Passwort über Stadtbücherei Arnsberg