Aktuelles
SPD in Voßwinkel und Bachum startet mit neuem Personal ins Wahljahr

Im Mittelpunkt der letzten Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Voßwinkel-Bachum stand die Wahl der Kandidaten für die Stadtrats- und Kreistagswahlen im September diesen Jahres.

Nach dem einstimmigen Votum der Versammlung wird bei der Arnsberger Stadtratswahl Matthias Hunke antreten. Der 38-jährige Regierungsbeamte und gebürtige Iserlohner wohnt seit gut einem Jahr in Bachum. Er ging in seiner Vorstellung auf die aus seiner Sicht aktuell wichtigen Themen des Wahlbezirks Voßwinkel-Bachum, wie z.B. den Erhalt der Grundschule sowie den Erhalt des Lehrschwimmbeckens, ein. „Das Lehrschwimmbecken in Voßwinkel muss erhalten bleiben. Wir müssen es schnellstmöglich sanieren.“ sagte Hunke. Auch das Thema Radweg zwischen Bachum und Bachum Sportplatz sprach er an. „Wir haben im Bezirksausschuss den Radweg beantragt. Zwischenzeitlich hat der Arnsberger Stadtrat die Planungskosten genehmigt. Nun müssen wir sehen, dass wir ihn zügig umgesetzt bekommen. Dafür setze ich mich ein!“

Für Voßwinkel, Bachum, Herdringen, Holzen und Müschede wurde Niklas Latusek einstimmig als Kreistagskandidat nominiert. Der 21-jährige Auszubildende in der IT-Branche zog vor gut einem Jahr nach Voßwinkel. Die Liebe hat in hierher verschlagen. Seine inhaltlichen Schwerpunkte legt er auf Kreisebene in den Bereichen der Digitalisierung, der Bildungspolitik sowie dem des öffentlichen Nahverkehres. „Wir brauchen gut ausgestattete Berufskollegs, in denen es Spaß macht zu lernen. Die Mehrheit unserer Berufskollegs ist in einem miserablen Zustand.“ betonte Latusek. Auch zum Thema Röhrtalbahn hat Latusek einen klaren Standpunkt: „Ich fordere die Reaktivierung der Röhrtalbahn. Nicht in zwanzig Jahren sondern zeitnah!“.

Welche Listenplätze die jeweiligen Kandidaten einnehmen werden, wird in den folgenden Konferenzen des SPD-Stadtverbands und des SPD-Kreisverbands entschieden.