Markus Prachtel
Markus Prachtel

Wie finde ich die für mich passende Wohnung in Arnsberg?

Bezahlbare Wohnungen sind heutzutage rar und entsprechend begehrt. Das gilt insbesondere für die Stadtteile Arnsberg, Neheim-Hüsten aber auch für die umliegenden Dörfer wie Müschede, Bruchhausen oder Voßwinkel um nur einige zu nennen.

Die besten Angebote werden dabei gar nicht erst veröffentlicht, sondern meist unter der Hand vergeben.

Meine Tipps wie man am besten eine Bleibe findet.

Soziale Netzwerke nutzen

Soziale Netzwerke sind die Mund-zu-Mund-Propaganda der heutigen Zeit. Nutzen Sie z.B. Ihren Facebook Account, um ihr Wohnungsgesuch bekannt zu machen.

Eine weitere Möglichkeit ist die Anmeldung in Facebook-Gruppen. Wie z.B. mieten, vermieten, kaufen, verkaufen in MüschedeWohnungen Mieten ArnsbergMieten, vermieten & Wohnen Neheim

Natürlich lohnt es sich auch, mal in andere Netzwerke wie Instagram reinzuschauen!

Daneben leisten die klassischen Immobilienportale wie Immobilienscout24 oder Immonet auch in Arnsberg gute Dienste!

Hausverwaltungen kontaktieren 

Viele Eigentümer von Immobilien kümmern sich nicht selbst um deren Vermietung, sondern überlassen dies entsprechenden Dienstleistern. Eine Hausverwaltung erfährt so ziemlich als Erste, wenn eine Wohnung frei wird. Die Nachmietersuche gehört zu ihren Aufgaben. Es kann sich lohnen, einige Hausverwaltungen in der Umgebung zu kontaktieren. Ein guter Kontakt ist auch die Arnsberger Wohnungsbaugenossenschaft.

Lassen Sie sich mal wieder die Haare schneiden 

Wollten Sie nicht sowieso erfahren, welcher Friseur in ihrem Ortsteil der Beste ist? Und wird es nach den Corona-Beschränkungen vielleicht sowieso wieder Zeit?

Dann legen Sie schon mal damit los. Denn wo Haare geschnitten werden, wird meist auch viel geredet, und vor allem Neuigkeiten ausgetauscht. Friseure wissen oft darüber Bescheid, was im Ortsteil so los ist. 

Auch die Stadt hilft!

Auch die Stadt hat eine Wohnungsvermittlungsstelle. Jeder kann sich dort oder in den Stadtbüros als wohnungssuchend melden. Wenn der Stelle Angebote vorliegen, die den Wünschen des Kunden entsprechen bekommt man eine Nachricht. Die Stadt hilft vor allem den Menschen mit einem geringen Einkommen eine Sozialwohnung zu finden. Damit man diese bekommt, braucht man einen Wohnberechtigungsschein. Welchen Voraussetzungen man erfüllen muss erfahrt ihr auf der Webseite der Stadt.

Wohnung gefunden und reingefallen?

Ist die Traumwohnung endlich gefunden, wird schnell ohne nähere Prüfung der Konditionen der Mietvertrag unterschrieben. Wenn man Pech hat, ärgert man sich später über zu hohe Nebenkosten, übersehene Mängel oder andere Dinge schwarz. Wenn man Mitglied im Mieterschutzverein ist, kann man sich schon vor der Unterschrift beraten lassen. Hinterher natürlich sowieso. Bei Mietrechtsfragen hilft auch die Verbraucherzentrale.

Es muss sich etwas ändern

Eins dürfen wir allerdings nicht vergessen: In vielen unserer Orts- und Stadtteile gibt es aktuell nicht die Wohnungen die sich viele von uns wünschen. Sei es der Zuschnitt der Wohnung oder der Preis. Daher arbeiten wir mit kreativen Ideen daran, das in Zukunft zu verbessern – mit ganz Arnsberg im Blick!

Bildnachweis: © Friedberg, © Monster Ztudio / stock.adobe.com

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

1 Kommentar zu „Wie finde ich die für mich passende Wohnung in Arnsberg?“

  1. Avatar
    Erika Bauernfeind

    Guten Tag,
    es stimmt… passende Wohnungen für den kleinen Geldbeutel sind sehr , sehr schwer zu finden.
    Es wird schier unmöglich, wenn man noch ein Haustier hat. Ich habe dies selber erlebt und musste auf eine Wohnung zurückgreifen, die ich sonst nie genommen hätte, da sie nur einen 3 Jahres Vertrag beinhaltet. Heisst, ich muss bald wieder umziehen.
    Es würde sehr helfen, wenn die Politik den Vermietern untersagen würde, Haustiere auszuschließen. Mir graut es schon vor der neuen Wohnungssuche. Denn abgesehen von den Hausrieren, ist man am besten solo, Nichtraucher und Alleinstehend. Unglaublich diese Diskriminierung.
    Mit freundlichen Grüßen
    Erika Bauernfeind

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top